Datenschutzerklärung

Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behand­lungs­vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit ver­bun­den­en Pflich­ten zu erfüllen.

Hierzu verar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­gen­en Daten, ins­beson­dere Ihre Gesund­heits­daten. Dazu zählen Anam­ne­sen, Dia­gno­sen, Thera­pie­vor­schlä­ge und Befun­de, die wir oder andere Ärzte erhe­ben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psy­cho­the­rapeu­ten, bei denen Sie in Behand­lung sind, Daten zur Ver­fü­gung stellen (z.B. in Arzt­briefen).

Die Erhebung von Gesund­heits­daten ist Vor­aus­setz­ung für Ihre Be­hand­lung. Werden die not­wend­ig­en In­for­ma­tio­nen nicht bereit­ge­stellt, ist eine an­gemes­sene Be­hand­lung unmöglich.

Empfänger Ihrer Daten

Wir übermitteln Ihre per­sonen­bezo­gen­en Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetz­lich erlaubt ist oder Sie ein­gewil­ligt haben.

Empfänger Ihrer per­so­nen­be­zo­gen­en Daten können vor allem andere Ärzte / Psy­cho­the­ra­peu­ten, Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ein­igung­en, Kran­ken­kas­sen, der Me­di­zin­ische Dienst der Kran­ken­ver­sich­er­ung, Ärz­te­kam­mern und pri­vat­ärzt­li­che Ver­rech­nungs­stel­len sein.

Die Über­mitt­lung erfolgt über­wiegend zum Zwecke der Ab­rech­nung der bei Ihnen er­brach­ten Lei­stun­gen, zur Klär­ung von me­di­zin­isch­en und sich aus Ihrem Ver­sich­er­ungs­ver­hält­nis er­ge­benen Fra­gen. Im Ein­zel­fall erfolgt die Über­mit­tlung von Daten an wei­tere berech­tig­te Em­pfänger.

Speicherung Ihrer Daten

Wir bewahren Ihre per­so­nen­be­zo­gen­en Daten nur so­lange auf, wie dies für die Durch­füh­rung der Be­hand­lung er­for­der­lich ist.

Aufgrund recht­lich­er Vor­ga­ben sind wir dazu ver­pflich­tet, diese Daten min­des­tens 10 Jahre nach Ab­schluss der Be­hand­lung auf­zu­be­wahren. Nach anderen Vor­schrif­ten kön­nen sich längere Auf­be­wahr­ungs­fris­ten er­ge­ben, zum Bei­spiel 30 Jahre bei Rönt­gen­auf­zeich­nun­gen laut Para­graf 28 Absatz 3 der Rönt­gen­ver­ord­nung.

Ihre Rechte

Die Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DSGVO) räumt Ihnen grund­sätz­liche Rechte auf Aus­kunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre per­sön­lich­en und per­so­nen­be­zog­en­en Da­ten, Berich­ti­gung oder Lösch­ung (Art. 16 & 17 DSGVO), sowie Ein­schränk­ung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO) ein. Auch können Sie der Ver­ar­bei­tung wider­sprech­en (Art. 21 DSGVO) und haben das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO). Ebenso können Sie eine daten­schutz­recht­lich­en Ein­wil­li­gung wider­rufen (Art. 7 DSGVO).

Sie könn­en sich bei Fra­gen und Be­schwer­den (Art. 77 DSGVO) direkt an die Praxis wenden oder an eine Da­ten­schutz­auf­sichts­be­hör­de wie den nie­der­säch­sisch­en Daten­schutz­be­auf­trag­ten.

Die Webseite

Wie im Internet üb­lich und not­wendig, werden während der Kom­mun­ika­tion Ihres Brow­sers mit un­ser­er Web­seite über­tra­gene Daten ge­spei­chert, nämlich

  • Datum und Uhr­zeit eines Vor­gangs
  • Ihre öf­fent­liche IP-Adresse
  • Aufge­ru­fene Sei­ten und Da­tei­en
  • Ihr Browser und dessen Version
  • Klick­wege zwischen Seiten und Daten
  • Von woher sie kommen (falls ein Link ver­wen­det wur­de)
  • Para­me­ter von Sei­ten

Diese Daten wer­den ohne Zu­sam­men­hang zu per­so­nen­be­zo­gen­en Daten ge­spei­chert. Die Spei­cher­ung der ge­nann­ten Daten ist für den rei­bungs­lo­sen Be­trieb des Inter­nets er­for­der­lich. Die er­ho­ben­en Daten werden aus­schließ­lich bei be­rech­tigt­em In­ter­esse (Art. 6 Abs.1 lit. f. DSGVO), z.B. rechts­wi­dri­gem Ver­hal­ten (Hacker­an­griff, Be­trugs­ver­such, …) an die zu­stän­di­gen Be­hör­den wei­ter­ge­leitet und für die Dauer der Klä­rung von der Lösch­ung aus­genommen (Art. 17 Abs 3 lit. e DSGVO). Ander­falls erfolgt die Löschung auto­ma­ti­siert nach 14 Tagen.

Kontakt­aufnahme per E-Mail, Telefon, Fax, Postweg

Von Ihnen über­mittelte, persön­liche Daten, wie z.B. Name, Adresse, Te­le­fon­num­mer, E-Mail-Adresse, werden nur zum je­weils an­ge­ge­benen Zweck und für die Ko­mmu­ni­ka­tion mit Ihnen ver­wen­det (Art. 6 Abs. 1 lit. a/b/f DSGVO), sicher ver­wahrt und nur dann an Dritte im Rahmen der recht­lichen Vor­ga­ben weiter­ge­geben, soweit das für die Er­füll­ung des an­ge­ge­ben­en, wunsch­gemä­ßen Zweckes oder beim Vor­lie­gen eines rechts­wi­dri­gen Ver­hal­tens er­for­der­lich ist. Für die sich­ere Über­tra­gung Ihrer Daten auf dem von Ihnen ge­wähl­ten Trans­port­weg (s. Über­schrift) kann keine Gewähr über­nom­men werden.

Daten werden ge­löscht, sobald sie weder für die Ko­mmu­ni­ka­tion noch auf­grund gesetz­lich­er Vor­gaben be­nö­tigt werden (Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO).